Was mich umtreibt

Ich möchte diese persönliche website nutzen, um darüber zu schreiben, was mich ganz persönlich in meinem öffentlichen Leben und Handeln umtreibt und was ich als meine persönliche unternehmerische Herausforderung sehe. Das versuche ich in einzelnen Beiträgen ganz subjektiv und persönlich darzustellen.

Ich bin der Ansicht, dass Erneuerbare Energien gemeinhin nur aus dem Grund in der Öffentlichkeit als teuer gelten, weil zur Bewertung ihrer Wirtschaftlichkeit unangemessene ökonomische Modelle verwendet werden.

Warum werden beispielsweise Kernkraftwerke, im Gegensatz zu Windrädern und Photovoltaikanlagen, als billige Stromlieferanten gelobt? Weil die Kostenbetrachtung an wesentlichen Teilen einfach abgeschnitten wurde:

Die Vorstellung, dass elektrischer Strom und Nutzwärme einfach so durch die sich täglich erneuernden Kräfte der Natur erzeugt werden, fasziniert mich seit meiner Jugend. Als ich 12 oder 13 Jahre alt war, ging ich über einen Flohmarkt, wie ich es immer schon gerne getan habe. Ich erspähte einen gebrauchten, ziemlich mitgenommenen Belichtungsmesser für die Hobby-Fotografie. Die Anzeige reagierte aber noch, die Funktionen schienen also intakt. So kaufte ich ihn für 50 Pfennig. Ich brauchte zwar mangels Kamera eigentlich gar keinen Beleuchtungsmesser, aber ich war hoch zufrieden mit meinem Geschäft.

Gerade wir Europäer sind der restlichen industrialisierten Welt auf dem Gebiet der Ressourceneffizienz und der Kreislaufwirtschaft schon ein gutes Stück voraus.  Diesen Umstand sollten wir als Vorteil im globalen Wettbewerb verstehen und nutzen.

Als Student erteilte mir eine neue Wohnung eine wichtige Lehre über Ressourcenproduktivität. Ich hatte bis dahin immer in Wohnungen mit Zentralheizungen gewohnt. Nun zog ich in eine Wohnung mit Kohleheizung. Um die Wohnung zu heizen, musste ich die Kohle aus dem Keller in das dritte Stockwerk tragen. Sehr schnell habe ich nur noch jene Zimmer geheizt, die ich auch genutzt habe, um so wesentlich weniger Kohle aus dem Keller hoch schaffen zu müssen. In diesem Sinne habe ich unmittelbar erfahren, wo in meiner Lebensweise Potentiale zur Ressourceneffizienz stecken und diese dann auch umgesetzt. Nun möchte ich aber unsere moderne Lebensweise nicht missen, nur um ressourceneffizient leben zu können.

By Joomla 1.6 templates