Aktuelle Positionen

Aktuelle ehrenamtliche Betätigungsfelder

Von Anfang an

Erwachsen werden...

Sebastian Gallehr wurde am 30. Januar 1965 in Hamburg geboren. Nach seinem Abitur studierte er Energie- und Verfahrenstechnik an der Technischen Universität in Braunschweig. 1996 schloss er dort als Diplom-Ingenieur ab. Ein Jahr später heiratete er und zieht seit dem zusammen mit seiner Frau mit viel Spaß die beiden gemeinsamen Kinder groß.

Berufliches Leben

Sebastian Gallehr gründete und initiierte seit 1994 diverse private Unternehmen im nachhaltigen Energiesektor. Seitdem hat er sich seinen unternehmerischen Erfahrungshorizont im Bereich Erneuerbare Energien, Energiemanagement und Klimaschutz als Gründer, Partner, Projektleiter, Bereichsleiter und Geschäftsführer in mehreren kleinen und mittelständischen Unternehmen und im Konzernverbund des Energieversorgungssektors erarbeitet.

1998 war Gallehr maßgeblich daran beteiligt, mit der unit energy stromvertrieb gmbh das erste Ökostromunternehmen Deutschlands mit 100% physikalisch geliefertem Ökostrom aus der Taufe zu heben, dessen Geschäftsführung er von 2000 bis 2002 inne hatte.

Zur gleichen Zeit entwickelte Sebastian Gallehr den GALLEHR+PARTNER® Beratungsansatz. Die 2007 gegründete Gallehr Sustainable Risk Management GmbH ist bei namhaften Unternehmen aus Bereichen der energieintensiven Industrie unterschiedlichster Branchen sowie der Energieversorgung tätig. Mit dem Anspruch der Lotse der Industrie in die Energiewende zu sein, unterstützt GALLEHR+PARTNER® dabei, die Wettbewerbsfähigkeit in Zeiten der Energiewende zu sichern und zu verbessern.

Seit Oktober 2013 ist Sebastian Gallehr Mitgründer und Geschäftsführer der MioSol GmbH. MioSol möchte der Lösungsanbieter für all die Menschen sein, die aktiv an der Energiewende teilnehmen wollen. Fokussieren wird MioSol sich auf Lösungsansätze, die Menschen ohne explizite Fachkenntnisse mit tragbarem finanziellen Aufwand in die Lage versetzen, ihre Energieversorgung und ihre Verbrauchssteuerung in eigene Hände zu nehmen.

Ehrenamtliche Tätigkeiten

e5 - European Business Council for Sustainable Energy seit 2002

Zwischen 2002 und 2004 leitet Herr Gallehr den 1996 gegründeten e5 - European Business Council for Sustainable Energy, dem er bis 2015 ehrenamtlich vorsitzt. Seit 2015 bleibt er dem Verband als stellvertretender Vorsitzender verbunden. e5 vertritt die ca. 80 Mitglieder in ihrem Interesse an ressourceneffizienten und gerechten globalen Wirtschaftsstrukturen auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene. In der Funktion als e5 Vorsitzender war er regelmäßig in internationalen Gremien und Studien eingebunden. Neben der regelmäßigen Teilnahme an den internationalen Klimaverhandlungen seit 2005 leitete er 2006 und 2007 in dieser Funktion das eco innovation panel des EuropeINNOVA Programs der EU Direction General Enterprise and Industries und war 2008 bei der ICT Leitstudie zur Energieeffizienz der Generaldirektion Informationsgesellschaft und Medien für den Bereich Smart Grids verantwortlich.

Financial Auditor Global Climate Forum seit 2003:

Im Bereich der Wissenschaft war Sebastian Gallehr zwischen 2006 und 2013 Research Line Leader und ist heute noch Financial Auditor des Global Climate Forum.

Mitglied der Forschungsgruppe Ethisch Ökologisches Rating seit 2013

Seit 2013 ist Gallehr Mitglied der Forschungsgruppe Ethisch Ökologisches Rating der Goethe Universität Frankfurt/Main.

Gründungsstifter DESERTEC 2008:

2008 rief er als einer der Gründungsstifter die DESERTEC Foundation mit ins Leben, nachdem er seit 2002 unterstützend im TREC Netzwerk mitgewirkt hat.

Ehrenamtlicher Hauspate einer Flüchtlingsunterkunft 2015-2017:

Als Deutschland sich im Jahr 2015 zur Willkommenskultur entschlossen hat und dieses dankbar von vielen weltweiten Flüchtlingen angenommen wird, hat Sebastian Gallehr die neuen Mitbürger gemeinsam mit anderen in Form eines ehrenamtlichen Hauspaten einer Flüchtlingsunterkunft in Bad Vilbel bei ihren Herausforderungen mit dem Leben in Deutschland unterstützt. Ende 2017 hatten über 50% der Flüchtlinge der Unterkunft ein geregeltes Einkommen und sprachen so gut Deutsch, dass sie aus Sicht von Gallehr ohne seine Unterstützung und weitgehend selbstständig ihre Integration fortsetzen konnten.

Vorstand Umweltzentrum Braunschweig 1994-1995

1994-1995 war Sebastian Gallehr Vorstand des Umweltzentrum Braunschweig. Das Umweltzentrum Braunschweig entstand 1992 als Zusammenschluss verschiedener Umweltschutzverbände aus Braunschweig.

English Vita at LinkedIn

Anmerkung:

GALLEHR+PARTNER® ist eine in Deutschland eingetragene Marke von Sebastian Gallehr und bezieht sich auf die Leistungen des Unternehmernetzwerks, dem auch die Gallehr Sustainable Risk Management GmbH angehört.

By Joomla 1.6 templates